AJABU
Dayan Tweneboah Kodua 
Dayan Kodua Sela

>> Hörprobe 1
>> Hörprobe 2
>> Hörprobe 3

Ohenewaa

>> Hörprobe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dayan sprach für "AJABU" die Rollen der selbstbewussten Markthändlerin "Sela" aus Timbuktu, Mali und der engagierten Kakao-Plantagen-Managerin "Ohenewaa Tumi" aus Ghana.

Geboren wird Dayan 1980 in Ghana.

Dayan ist zehn Jahre alt, als ihre Familie das Land verlässt, um sich in Deutschland eine bessere Zukunft aufbauen zu können. In Ghana gehört sie zum Stamm der "Ashanti" - der Krieger. Nomen est Omen – und so behauptet sie sich rasch in der neuen Heimat. Deutsch wird schnell zur zweiten Muttersprache neben ihrer Akan-Sprache Twi. Doch auch mit ihrem amerikanischen Englisch und ihren Französisch-Kenntnissen kann sie im Laufe ihres Lebens nicht nur ihre Professionalität, sondern auch ihre Persönlichkeit unterstreichen.

Dass ihre Welt die Bühne ist, beweist sie schon früh: Als Teenagerin tanzt und singt sie u.a. für Chris de Burgh, Sascha, Lou Bega, Haddaway, Right Said Fred und einige andere.

Bald modelt sie und wird 2001 die erste und bislang einzige schwarze Miss Schleswig-Holstein. Buchungen für Thierry Mugler, Escada und Versace folgen.

Ein Studium der renommierten Coaching Company in Berlin setzte den ersten Meilenstein für ihre Schauspielkarriere. Weitere Ausbildungen bei den "Howard Fine Studios", dem "Theater of Arts", bei Timothy Lampros ("Actors Certified Training") und bei Tasha Smith (alle Los Angeles) machen ihre Ausbildung perfekt.

Schon in Amerika bekommt Dayan die Chance bei große US-Produktionen wie "Boston Legal", "Passions" und in den Kinofilmen "Crank" und "Lords of the Underworld" mitzuwirken.

Doch auch in Deutschland wird sie als Schauspielerin gerne in anspruchsvollen Rollen besetzt. Unter anderem spielt sie 2003 bei "Balko"/ RTL, 2008 bei "Dr. Molly und Karl"/ Sat.1, 2009 bei "Der Dicke"/ ARD und 2010 bei "Unter Verdacht"/ ZDF. Gerne stellt sie sich aber auch anderen Herausforderungen, so leiht sie 2009 neben Hannes Jaenicke und Anne Will ihre Stimme in dem Video-Game "AJABU - Das Vermächtnis der Ahnen".

Dayan ist sehr engagiert und eine begeisterte Anhängerin von Charity-Projekten. So fühlt sie sich mehr als geehrt, als sie 2006 für die "Michael Jordan Foundation" auf dem Catwalk im "House of Blues" in Los Angeles zusammen mit Angie Stone und Snoop Dogg arbeiten darf.

Aber auch für ihre Heimat Ghana setzt Dayan international Zeichen: Sie ist Schirmherrin der Ghana-Hilfe (www.ghanahilfe.de). Besonders liegt ihr die Hamburger Organisation IMIC e.V. am Herzen, die sich für Bildung für Menschen mit Migrationshintergrund einsetzt.

Bildung - ein Privileg, dass Dayan als Migrantin durch die selbstlose Fürsorge ihrer Eltern erfahren durfte, aber genau weiß, dass dies nicht selbstverständlich ist.

Dayan ist für Afrikaner in Europa ein "Role Model" geworden. Sie ist das Aushängeschild einer jungen, selbstbewussten, erfolgreichen und schwarzen Generation mit Migrations-Hintergrund.

So schmückte sie das Titelbild der ersten Ausgabe von "African Heritage" in Europa. Dayan, die 2005 als Kulturbotschafterin für den Afrikanischen Kontinent in Deutschland ausgezeichnet wurde, scheut sich aber auch nicht, kritisch zu sein.

Deshalb appelliert sie an alle Jugendlichen, die in Europa, besonders in Deutschland geboren sind:

"Engagiert Euch, verleugnet Eure Herkunft nicht, aber schiebt nicht jede Schwierigkeit auf Eure schwarze Hautfarbe!"

Dayan Kodua wirkte seit dem an zahlreichen Filmen und TV-Produktionen mit.

Mehr über Dayan Kodua

Dayan Kodua's Arbeit umfasst unter anderem:

2010
Unter Verdacht - Das Meer der Traenen, Regie: Aelrun Goette
Wenn Baeume Puppen tragen - Kurzfilm, Regie: Ismail Sahin

2009
Perpheres Verlangen - Kurzfilm, Regie: Beatrice Lefevre
Der Dicke, Regie: Marc Brummund
Fremdenzimmer – Kurzfilm, Regie: Bela Lukac

2008
Dr. Molly & Karl  - SAT.1, Regie: Franziska Meyer Price
Gillette Fusion (Werbefilm), Regie: Philip Gaul
Akte XY Ungeloest - ZDF, Regie: Peter Claridge

2007
Fleisch ist mein Gemüse, Kino, Regie: Christian Görlitz
Boston Legal, HBO - USA

2006
In other Words (Kurzfilm), Regie: Angela Burris

2005
Lords of the Underworld, Kino, Regie: Dale Reeves
Crank - Kino, Regie: Brian Taylor 

2004
Balko – Tod eines Fahrlehrers-  RTL, Regie: Daniel Helfer
The Stoning – Kino, Regie: Harald Holzenleiter 

2003
Megalodon – Hai Alarm auf Mallorca - RTL, Regie: Jorgo Papavassilou
Wahnsinnsweiber - SAT.1, Regie: Hans Schoenherr 

2002
Die Hochzeit - ZDF, Regie: Matthias Steurer

Theater:

2007
The Complex – L.A, Barefoot in the park, Regie: Tasha Smith
The Complex, Diverting Devotio, Regie: Tasha Smith

Internet:
www.dayan-kodua.com

zurück zur Sprecherauswahl


 
GOODFABLE
Buchmesse2012
Localize_AJABU_with_us
AJABU Einzelbeitrag zur UN Weltdekade
Kindersuchmaschine fragFINN