AJABU
"Gemeinsam für Afrika" unterstützt "AJABU" PDF Drucken E-Mail

Im Januar 2012

 

"AJABU - Das Vermächtnis der Ahnen" jetzt auch im Charity-Shop von "Gemeinsam für Afrika"

news_GfA_logoDie bekannte Kampagne "Gemeinsam für Afrika" erklärte sich bereits im Dezember 2011 dazu bereit, "AJABU - Das Vermächtnis der Ahnen" zu unterstützen.

Ab sofort ist "AJABU" auch über den "Charity-Shop" der Kampagne bestellbar.

Goodfable spendet 10% des Verkaufserlöses an "Gemeinsam für Afrika", wenn Sie Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Schon Anne Will hatte als prominente GfA-Botschafterin "AJABU - Das Vermächtnis der Ahnen" großzügig unterstützt, indem sie die Rolle der Nachrichtensprecherin "Dianne Finn" übernahm. Es freut die Entwickler & Publisher von "AJABU" ganz besonders, dass nun auch "Gemeinsam für Afrika" das Spiel als einen wertvollen Beitrag sieht, die Bildung und Aufklärung über Afrika nachhaltig zu verbessern.

Goodfable dankt an dieser Stelle herzlich Anne Will und "Gemeinsam für Afrika" für Ihre Unterstützung bei der Entwicklung bzw. Verbreitung von "AJABU".

 

Über "Gemeinsam für Afrika" (Quelle: GfA)

"Gemeinsam für Afrika ist ein Bündnis von 23 Hilfsorganisationen, das sich im Rahmen einer bundesweiten Kampagne für bessere Lebensbedingungen in Afrika einsetzt. Die Kampagne macht mit Aktionen und Veranstaltungen auf die Chancen Afrikas und die Potenziale seiner Menschen aufmerksam. Fernsehmoderatorin Anne Will und Bap-Sänger Wolfgang Niedecken engagieren sich als Botschafter der Kampagne, die von über 100 weiteren Prominenten unterstützt wird.

Die Vielfalt der teilnehmenden Organisationen spiegelt sich dabei in der Vielfalt ihrer Hilfsangebote. In über 5.000 Projekten - die zum überwiegenden Teil aus privaten Spenden und Zuwendungen finanziert werden - leisten die Aktionspartner von Gemeinsam für Afrika Tag für Tag konkrete Hilfe für Menschen in Not - sie errichten Schulen, initiieren Ausbildungsprogramme und gewährleisten eine medizinische Grundversorgung.

Die gemeinschaftliche Kampagne will dem Bild des "verlorenen Kontinents" entgegenwirken und die Bevölkerung auf die Chancen Afrikas und die Potenziale seiner Menschen aufmerksam machen. Sie möchte zeigen, dass die Menschen in Afrika angesichts von Hunger, Bürgerkriegen, Krankheiten und Armut nicht verzweifeln, sondern bereit sind, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Damit aus diesem Handeln dauerhafte Lösungen erwachsen, brauchen sie unsere Hilfe.

Gemeinsam für Afrika bittet Politik und Gesellschaft um Aufmerksamkeit und Unterstützung für die Menschen in Afrika. Es ist das Anliegen der gemeinschaftlichen Aktion, über die Landesgrenzen hinaus die humanitären Herausforderungen unserer Welt zu erkennen und zu zeigen, dass wir diese Verantwortung ernst nehmen und entsprechend handeln." 

>> Weiterführende Informationen über "Gemeinsam für Afrika"

 
Zurück
GOODFABLE
Buchmesse2012
Localize_AJABU_with_us
AJABU Einzelbeitrag zur UN Weltdekade
Kindersuchmaschine fragFINN