AJABU
PDF Drucken E-Mail

Computerspiele pädagogisch beurteilt: AJABU ist eines von sechs empfohlenen Lernspielen

"In diesem klassischen Adventure beschäftigt sich der Spieler mit den vielfältigen Problemen des afrikanischen Kontinents, wie z.B. der Abrodung des Regenwaldes oder der Wirtschaftskriminalität. Zwei Kinder finden sich durch einen Zauberspruch in Afrika wieder und versuchen die Machenschaften eines skrupellosen Geschäftsmannes zu stoppen. Genretypisch müssen Gespräche geführt, mit Geduld Gegenstände gesucht und miteinander kombiniert und durch Logik verschiedene Rätsel gelöst werden. Diese sind durchgehend einfach gehalten (...) „Ajabu“ möchte (...) innerhalb des Spiels Informationen über das Thema Afrika vermitteln, (...). Der grafisch reduzierte Stil und die Steuerung dagegen wurden von ihnen als insgesamt stimmig und zweckmäßig bezeichnet.

Fazit: Spielkonzept und Lerninhalte eignen sich für eine Wissensvermittlung im schulischen Kontext, wo sich die Vielzahl an Informationen systematisieren und vertiefen lässt.

Anmerkung der Entwickler: Unter den 80 ausgewählten Spielen der Broschüre finden sich sechs "Lernspiele" wieder, von denen wiederum drei Spiele, darunter "AJABU", Lerninhalte als wesentlichen Bestandteil haben. "AJABU" wurde v.a. für 10-13 Jährige Kinder entwickelt. In dieser Altersgruppe ist "AJABU" das einzige beschriebene Spiel. Der Anspruch der Rätsel in "AJABU" entspricht der vorgesehenen Altersgruppe. Die Tests im Rahmen des Bands 22 wurden jedoch laut Aussage des Computerprojekts Köln von Jugendlichen durchgeführt, also nicht innerhalb der Altersgruppe.

>> Lesen Sie den vollständigen Artikel beim Bundesfamilienministerium

Computerspiele pädagogisch beurteilt, Broschüre Nr. 22 des BMFSFJ, Januar 2013

 
PDF Drucken E-Mail

Amnesty Journal: "Spielend die Welt verändern"

"(...) Über sieben Stationen führt die Reise von Phoebe und Sam - von Tansania über die Demokratische Republik Kongo bis in die Sahara. Die beiden (Kinder) sind auf der Suche nach dem Geheimnis von AJABU und dem skrupellosen Geschäftsmann Mr. Barran, der in zahlreiche kriminelle Geschäfte verwickelt ist. Dabei werden sie mit Korruption und Umweltzerstörung, Rassismus und Ressourcenausbeutung konfrontiert. In Gesprächen mit anderen Figuren erfahren sie einiges über Geschichte, Kultur und Bevölkerung der einzelnen Länder. (...)"

>> Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Amnesty International

Ralf Rebmann, Amnesty Journal, Dezember 2012

 
PDF Drucken E-Mail

Unesco: "AJABU" bietet einen spielerischen Zugang zu einer Fülle an Nachhaltigkeitsthemen.

"(...) AJABU stellt durch Inhalt und Umsetzung eine bemerkenswerte Ausnahme dar. (Es) bietet einen spielerischen Zugang zu einer Fülle an Nachhaltigkeitsthemen. Durch knifflige Aufgaben, großen Detailreichtum und einen durchdachten Spannungsbogen werden viele komplexe Themen unterhaltsam und verständlich vermittelt. (...)"

>> Lesen Sie hier den vollständigen Artikel der Deutschen Unesco-Kommission zu "AJABU - Das Vermächtnis der Ahnen".

 
PDF Drucken E-Mail

AJABU auf KiRaka (WDR 5)

Der geldgierige Max Barren hat es auf afrikanische Rohstoffe wie Diamanten, Coltan oder Holz abgesehen. Um dem Schurken das Handwerk zu legen, müssen der (...) Junge Sam und seine Freundin Phoebe auf dem Kontinent viele knifflige Rätsel lösen. Das spannende Lernspiel vermittelt ganz nebenbei aktuelles Wissen über Afrika und seine Probleme.

>> KiRaka Bücher & Spiele Tipps, September/Oktober 2012

S. Koppelberg, Kinderradiokanal, WDR 5, 8.10.2012

 
PDF Drucken E-Mail

Bundesumweltministerium: "AJABU" im 'Tipp der Woche'

" (...) AJABU vermittelt anschaulich Detailwissen zu den Dimensionen der Nachhaltigkeit (...) und ist als Projekt der UN-Dekade für Bildung für nachhaltige Entwicklung auszgezeichnet."

Bundesumweltministerium, Tipp der Woche, 1.11.2012

 


Seite 1 von 5
GOODFABLE
Buchmesse2012
Localize_AJABU_with_us
AJABU Einzelbeitrag zur UN Weltdekade
Kindersuchmaschine fragFINN